Copyright 2007-2017
Built with Indexhibit

Berlin TXL - Urban Tech Republic Landscape

Die Landschaftsebene der Urban Tech Republic wird durch zwei Charaktere geprägt. Das Vorfeld, welches als Relikt der ehemaligen Flughafennutzung in weiten Teilen das Umfeld des ehemaligen Terminal-Gebäudes prägt. Sowie die vegetativen Landschaftsbereiche: die Stadtheide. Beide Landschaftstypen zeichnen sich dadurch aus, dass sie flach, unprätentiös und rau sind.
In diese nüchterne Landschaft werden an räumlich wirksamen Bereichen neue Raumvolumen gesetzt: die urbanen Bosketts.
In den Bosketts finden sich wie im Barockgarten intensive Nutzungen. Es sind als „Arbeits- und Ideenwäldchen“ neuinterpretierte, kompakte Parkvolumen.
Hier befinden sich Mobility-Hubs, Aufenthaltsbereiche, Experimentierfelder, Sportangebote, Freiluft-Arbeitsräume, Kiosks, und weitere erforderliche Infrastrukturen. Die Grundstruktur der Bosketts ist darauf ausgelegt, dass die einzelnen Sub-Volumen auch ausgetauscht und an zukünftige Bedürfnisse angepasst werden können.

Typ: Ex-Flughafen, Universitäts-Campus, Naturschutz, Städtebau, Sport, Mobilität, Innovation, Dynamik, Gewässer
Grösse: 26,2HA
Auslober: Tegel Projekt GmbH und Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Team: LAVALAND, Treibhaus Landschaftsarchitektur, ARGUS Verkehrsplanung,
Rang: Anerkennung